Mira-Lobe-Schule an der Eierkampstrasse

Presse

Die Schule im Spiegel der Presse.

Eiskaltes "Sauber macht lustig!"-Vergnügen 2016

(Peter Otworowski/Hombruch-Forum e. V., 2016)

Das ist Engagement! Wer bei 5 Grad Celsius das warme Haus verlässt, um sauberzumachen, dem ist es mit „Sauber macht lustig!“ wirklich ernst. Wie den Schülerinnen und Schülern der Mira-Lobe-Schule in Dortmund-Hombruch. Gemeinsam mit ihren Lehrerinnen und Lehrern, Begleiterinnen und Begleitern schwärmten rund 60 Kinder und Jugendliche der Klassen 2, 7, 8, 9 und 10 an einem Tag der Aktionswoche aus, um das nähere und weitere Umfeld der Schule zu reinigen - darunter auch das Einkaufszentrum um die Hombrucher Harkortstraße.

Freude über Fahrrad-Spende

(Ruhrnachrichten, 05/2015)
 
Der Förderverein der Hombrucher Mira-Lobe-Schule hat für das Sommerfest viele Spenden aquiriert. Daraus entstand eine Spende der Firma Lucky Bike in Höhe von zehn Fahrrädern, die nun von einigen Schülerinnen und Schülern der Mira-Lobe-Schule in Empfang genommen wurden. Die Fahrräder sollen für die Verkehrserziehung und das Mobilitätstraining eingesetzt werden. (RN-Foto: Klinke)

Sommerfest an der Mira-Lobe-Schule

(Südwest Zeitung, 07/2015)
 
Unter dem Motto "Sommer, Sonne, Sand und mehr" fand kurz vor den Sommerferien ein großes Schulfest an der Mira-Lobe-Schule statt. Vier Stunden lang konnten die zahlreichen Besucher viele Attraktionen erleben. Die Hüpfburg, die von der Schwimmschule Seestern zur Verfügung gestellt wurde, war kein einziges Mal verwaist.

Zehn Fahrräder für die Mira-Lobe-Schule

(Südwest Zeitung, 05/2015)
 
Im Rahmen der Vorbereitung des großen Schulfestes an der Mira-Lobe-Schule, das am 20. Juni stattfinden wird, hat der Förderverein der Schule viele Spenden aquiriert. Gleichzeitig ist die Vorsitzende des Fördervereins, Frau Kirsch, immer auch darauf bedacht, was den Schülerinnen und Schülern im Lernalltag zugute kommen könnte. Auf diesem Wege ergab sich eine Spende der Firma Lucky Bike, die der Schule am 20. Mai zehn Fahrräder übergab.

Eis für die Mira-Lobe-Schule 2015

(Peter Otworowski/Hombruch-Forum e. V., 2015)

Bei strahlendem Sonnenschein beteiligten sich vier Klassen der Hombrucher Mira-Lobe-Schule an der Aktionswoche „Sauber macht lustig!“. Die älteren Schülerinnen und Schüler befreiten das Freizeitgelände an der Deutsch-Luxemburger Straße vom Müll. Die jüngeren Jahrgänge sammelten auf der Harkortstraße und dem Marktplatz Müll. Zusätzlich widmeten sich die älteren Mittelstufenschülerinnen und -schüler der näheren Umgebung der Schule sowie dem Fußweg zwischen Schule und Parkhaus Barop. Belohnt wurden sie alle dafür vom Hombruch-Forum (HF) und dem Eiscafé Tiziana mit einem Eisessen im Eiscafé.

Ein neuer Name für die Förderschule

(Ruhrnachrichten, 13.08.2014)
 
Die Schule an der Eierkampstraße ist nun nach Kinderbuchautorin Mira Lobe benannt.
 
Hombruch. Die Schule an der Eierkampstraße hat einen neuen Namen. Seit dem 1. August trägt die Förderschule den Namen der österreichischen Kinderbuchautorin Mira Lobe. Für Schulleiterin Annette Dierks bedeutet die Umbenennung einen weiteren Schritt zu einer eigenständigen Schule mit einer eigenen Identität.

Gemeinsam über jede Hürde

(Westfälische Rundschau, Fabian Pfaffendorf, 16.05.2014)

Inklusion: Freizeitstätte Hombruch ist einer von zwei Pilotstandorten in Dortmund.

Eichlinghofen. (...) Gestartet war das Projekt, bei dem die Schule für geistige Entwicklung Kooperationspartner ist, in den Herbstferien 2013. Insgesamt 20 Kinder, mit und ohne Behinderung, im Alter zwischen 6 und 13 Jahren kamen zusammen, um sich kennenzulernen und gemeinsam zu spielen.

Hier wird Inklusion gelebt

(Ruhrnachrichten, Marcel Mund, 16.04.2014)
 
Eine Projektwoche in Eichlinghofen bringt Kinder mit und ohne Behinderung zusammen. Bereits zum zweiten Mal verbringen derzeit 37 Kinder mit und ohne Behinderung gemeinsam eine Ferienwoche in der Jugendfreizeitstätte. (...) Die Projektwoche ist Bestandteil des Inklusionsprojekts, das die Kinder- und Jugendförderung im Stadtbezirk Hombruch gemeinsam mit der Förderschule an der Eierkampstraße seit Herbst vergangenen Jahres bis zum Sommer 2015 anbietet.

Aktion "Sauber macht lustig" wurde ein schöner Erfolg

(Neues aus Hombruch 02/2014)
 
(...) Süßer Lohn: Die Förderschule an der Eierkampstraße hat im Rahmen der Aktionswoche "Sauber macht lustig" mit ihren Schülerinnen und Schülern die Harkortstraße und andere Bereiche von Hombruch gesäubert. Das Hombruch-Forum würdigte dieses tolle Engagement für den Stadtteil und lud gleich die gesamte Schule zu einem Eis ins Eiscafé Tiziana ein.