Interne Seiten  

   

Termine  

Januar 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
   

Elternbriefe Schuljahr 2020/21

 Neues aus dem Schulministerium

 

07.08.2020

 

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte!

 

Am Mittwoch (12.08.2020) beginnt wieder die Schule. Das Ministerium in NRW hat beschlossen, dass alle Schülerinnen und Schüler wieder in den Präsenzunterricht zurückkehren. Das bedeutet für die Mira-Lobe-Schule, dass der Unterrichtsbetrieb montags bis donnerstags von 8.00 Uhr bis 15.00 Uhr und freitags von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr stattfindet. Auch ein warmes Mittagessen gibt es an den langen Tagen.

 

Folgende Punkte sind für die Wiederaufnahme des Schulbetriebs wichtig:

 

1. Maskenpflicht: Alle Personen haben im Schulgebäude einen Nase-Mund-Schutz zu tragen. In den Klassen der Primarstufe dürfen diese abgenommen werden, wenn die Schülerinnen und Schüler im Unterricht auf ihren Sitzplätzen sitzen bleiben. Ab der Sekundarstufe I besteht die Maskenpflicht auch während des Unterrichts (Vorgabe des Ministeriums). Bitte geben Sie Ihrem Kind eine Ersatzmaske sowie einen verschließbaren Plastikbeutel mit in die Schule.

 

Bei Schülerinnen und Schülern, die es nicht ertragen können, einen Nase-Mund-Schutz zu tragen, bitten wir Sie, Ihr Kind zwischen 8.15 Uhr und 8.30 Uhr zur Schule zu bringen und entsprechend nach Unterrichtsschluss wieder abzuholen.

 

2. Nur Schülerinnen und Schüler ohne Infektionsanzeichen wie Fieber, Husten, Verlust des Geschmacks-/ Geruchssinns dürfen die Schule besuchen. Um eine mögliche Gefährdung der Mitschülerinnen und Mitschüler sowie der Lehrkräfte und weiterer schulischer Mitarbeiter zu reduzieren, sollen in Verdachtsfällen die Kinder lieber zu Hause bleiben. Krankmeldungen sind unverzüglich schriftlich an die Schule zu richten. Bei Erkältungsanzeichen sollten Sie Ihr Kind zu Hause 24 Stunden beobachten. Wenn keine weiteren Symptome hinzukommen, können Sie Ihr Kind wieder in die Schule schicken.

 

3. Auftretende Symptome im Schulbetrieb: Schülerinnen und Schüler sind beim Auftreten der Symptome im Schulbetrieb zum Schutz der Anwesenden gemäß § 54 Absatz 3 SchulG –bei Minderjährigen nach Rücksprache mit den Eltern–unmittelbar und unverzüglich von der Schulleitung nach Hause zu schicken oder von den Eltern abzuholen. Bis zum Verlassen der Schule werden sie getrennt untergebracht und angemessen beaufsichtigt. Die Schulleitung nimmt mit dem Gesundheitsamt Kontakt auf. Dieses entscheidet über das weitere Vorgehen“ (Faktenblatt des MSB vom 03.08.2020).

 

4. Eingeschränkter Unterricht: Bis zu den Herbstferien findet kein Schwimmunterricht statt, Sportunterricht darf bis zu den Herbstferien nur draußen stattfinden. AGs können nicht stattfinden; die Schülerinnen und Schüler verbleiben ausschließlich in ihrem Klassenverband. Auch die gemeinsame Pause um 13.30 Uhr wird nicht durchgeführt.

 

Unser Sekretariat ist leider weiterhin nicht besetzt. Die Schulleitung versucht, die eingehenden Anrufe anzunehmen und zu beantworten, wenn es möglich ist. Sollten Sie uns nicht erreichen, ist ein sicherer Weg immer auch eine Mail: mira-lobe-schule@stadtdo.de

 


Bleiben Sie gesund! Ihr Team der Mira-Lobe-Schule

Elternbrief vom 07.08.2020
2020-08-07 Elternbrief MLS

Wichtige Infos zum Schulstart


Elternbrief: Einladung
2020-09-09 Einladung Klassenpflegschaft
 

 

Empfehlung der Stadträtin

 

2020-09-04 Empfehlung MNS

zum freiwilligen Tragen eines Mund-Nase-Schutzes

 


01.10.2020

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

vermutlich werden einige Familien mit dem Gedanken spielen, in den Herbstferien ein paar Tage in den Urlaub zu fahren. Vor dem Hintergrund der überall steigenden Infektionszahlen, hat uns das Schulministerium (Link) und das Gesundheitsministerium (Link) mit Informationen versorgt. Dort finden Sie auch den Link zum RKI (www.rki.de/covid-19-risikogebiete). Hier werden tagesaktuell die Risikogebiete ausgewiesen. Sollten Sie trotzdem in ein Risikogebiet reisen oder im Urlaub davon überrascht werden, sind bei der Rückkehr einige Dinge zu beachten. Es besteht zunächst eine Melde- und eine Quarantänepflicht.

„Nach dem Aufenthalt in einem Risikogebiet und der Einreise nach Deutschland entfällt die Pflicht zur Quarantäne ab dem Zeitpunkt, ab dem Einreisende ein negatives Testergebnis nachweisen können.

Hierfür gibt es aktuell zwei Möglichkeiten:

  • Nachweis eines negativen Testergebnisses bei der Einreise, das nicht älter als 48 Stunden sein darf. Dieses ärztliche Zeugnis muss in deutscher oder in englischer Sprache verfasst sein.
  • Testung unverzüglich nach der Einreise, wenn möglich direkt am Flughafen.


Bis zum Erhalt des Ergebnisses eines in Deutschland durchgeführten Tests besteht die Verpflichtung, sich unverzüglich in (häusliche) Quarantäne zu begeben. Wenn der Test negativ ist und sich keine Symptome auf COVID-19 zeigen, beendet dies momentan die Quarantänepflicht.“

Vermutlich wird uns der Virus noch eine ganze Weile beschäftigen und viel Geduld abverlangen. Natürlich wünschen wir uns alle, dass die Mira-Lobe-Schule ohne eine Schließung durch diese Zeit kommt. Bitte helfen Sie uns dabei. Halten Sie sich an die bestehenden Regelungen. So werden wir hoffentlich gut durch den Herbst und Winter kommen.


25.10.2020

Liebe Schüler/innen, Eltern und Sorgeberechtigte,

wir freuen uns auf den Schulstart nach den Herbstferien. Bitte beachten Sie die Meldepflicht und Quarantäneregeln, wenn Sie aus dem Urlaub zurück gekehrt sind. Im Schaubild können Sie nochmals nachlesen, was zu tun ist, wenn Ihr Kind zu Hause erkrankt.

Neu: Für Schüler/innen ab Klasse 5 (Sekundarstufe 1 und 2) gilt wieder Maskenpflicht auch im Unterricht.

Zum Nachlesen hier die aktuellen Verordnungen und Empfehlungen:

Coronabetreuungsverordnung – gültig ab 26. Oktober 2020

Hinweise und Verhaltensempfehlungen für den Infektionsschutz an Schulen – Stand 21. Oktober 2020

Schulministerium Erkrankung Kind Schaubild

 

Bildnachweis: METACOM Symbole © Anette Kitzinger

 

 

 

12.11.2020

 

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

 

der Elternsprechtag am 24.11.2020 findet aufgrund der Lockdown-Bestimmungen größtenteils telefonisch statt. Die Klassenlehrkräfte sprechen mit Ihnen einen Termin ab. Ihre Kinder haben an diesem Tag nur bis 12 Uhr Unterricht.

 

Wie Sie bereits aus den Medien erfahren haben, beginnen die Weihnachtsferien bereits zwei Tage früher, der letzte Schultag in diesem Jahr ist der 18.12.2020. Aus diesem Grund wird auch die schulinterne Lehrerfortbildung, die eigentlich auf den 22.12. terminiert war, auf den 10.12.2020 vorgezogen. Beachten Sie, dass die Kinder dann an diesem Tag schulfrei haben.

Hier zum Nachlesen die neue Coronabetreuungsverordnung - gültig ab 10.November 2020

 

24.11.2020

Liebe Eltern und Sorgeberechtigten!

          
Die Landesregierung NRW hat gestern beschlossen, an den beiden unterrichtsfreien Tagen im Dezember (21. und 22.12.2020) eine Notbetreuung an den Schulen einzurichten. In der Schulmail heißt es: „In einer Zeit, in der das Infektionsgeschehen unseren Lebensalltag weiter stark beeinträchtigt und bislang noch auf einem hohen Niveau stattfindet, kommt es auch darauf an, Kontakte durch kluge und geeignete Maßnahmen zu reduzieren. Viele Menschen sind auch an den Tagen vor dem Weihnachtsfest bereit, ihre sozialen Kontakte einzuschränken. […]
Vor diesem Hintergrund hat die Landesregierung entschieden, dass an den öffentlichen Schulen in Nordrhein-Westfalen am 21. und am 22. Dezember 2020 unterrichtsfrei sein wird. Einschließlich der Weihnachtsferien wird daher durch die zwei zusätzlichen unterrichtsfreien Tage der Schulbetrieb zum Jahreswechsel zweieinhalb Wochen ruhen.“
Um die Notbetreuung in Anspruch nehmen zu können, müssen Sie bitte das folgende Formular ausfüllen.

https://www.schulministerium.nrw.de/themen/schulsystem/angepasster-schulbetrieb-corona-zeiten

Anmeldungen geben Sie bitte bis zum 04.12.2020 in der Schule ab.
Spätere Anmeldungen werden wir nicht berücksichtigen können.

Das Schulamt unterstützt es, dass wir die Notbetreuung für alle Schülerinnen und Schüler anbieten können, nicht nur für die auf dem Formular angegebenen Klassen 1-6 (Änderung!). Die Frage, ob seitens der Schule oder durch Sie als Eltern/ Sorgeberechtigte für das Mittagessen zu sorgen ist, habe ich noch nicht klären können.
Wenn ich da neue Erkenntnisse habe, werden Sie es an dieser Stelle erfahren.


Bleiben Sie gesund!
Mit freundlichen Grüßen,
Annette Angermann

Elternbrief vom 24.11.2020  "Notbetreuung Weihnachten" (pdf) 

 

30.11.2020

 

 

 

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte der Schülerinnen und Schüler der Mira-Lobe-Schule,

heute haben wir erfahren, dass es einen positiv getesteten Schüler an unserer Schule gibt. Nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt gibt es folgende Regelung:
Die Klasse 1 und die Erwachsenen, die als Kontaktperson 1 benannt werden konnten, begeben sich bis zum 07.12.2020 in Quarantäne.
Alle Schülerinnen und Schüler der Buslinien 1H, 2H und 5H dürfen so lange nicht zur Schule kommen, bis die Kinder der Klasse 1 getestet wurden. Sie erhalten von der Schule die Information, wann und wie es für Ihre Kinder weiter geht.
Die Schülerinnen und Schüler der Linien 3H und 4H können ganz normal weiter zur Schule kommen.
Sobald wir neue Informationen haben, melden wir uns bei Ihnen. Zudem aktualisieren wir auch immer unsere Homepage.

Mit freundlichen Grüßen,
Annette Angermann

 

03.12.2020
Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte,

ein weiterer positiver Corona-Fall an unserer Schule hat sich heute bestätigt. Nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt bleibt die betroffene Klasse (wurde über das Team schon informiert) zu Hause. Ebenso betroffen sind die Kinder, die im Schülerspezialverkehr mit der Linie 3 zur Schule gebracht werden.
Dafür können aber jetzt alle Kinder der Linien 1, 2 und 5 wieder kommen, da alle „Verdachtsfälle“ negativ getestet wurden. Die Quarantäne der Klasse 1 endet am 07.12.2020.


Viele Grüße und passen Sie auf sich auf,
Annette Angermann
 
11.12.2020
 
Liebe Eltern und Sorgeberechtigte!

Das Ministerium hat heute entschieden, dass Eltern bzw. Erziehungsberechtigte von Kindern in den Jahrgangsstufen 1 bis 7 diese ab Montag (14.12.2020) vom Präsenzunterricht befreien lassen können.
 
„Um das Verfahren angesichts der Kürze der Zeit zu vereinfachen, zeigen die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten der Schule gegenüber schriftlich an, wenn sie von dieser Befreiung Gebrauch machen wollen. Sie geben dabei an, ab wann die Schülerin bzw. der Schüler ins Distanzlernen wechselt. Frühester Termin ist der 14. Dezember 2020. Ein Hin- und Her-Wechseln zwischen Präsenzunterricht und Distanzlernen ist nicht möglich. Dies ist mit Blick auf die Infektionsprävention nicht sinnvoll.
 
In den Jahrgangstufen 8 bis 13 wird Unterricht grundsätzlich nur als Distanzunterricht erteilt. Für Schülerinnen und Schüler mit einem Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung, der eine besondere Betreuung erfordert, muss diese in Absprache mit den Eltern oder Erziehungsberechtigten sichergestellt werden.
 
Die Befreiung vom Präsenzunterricht in den Klassen 1 bis 7 und der obligatorische Distanzunterricht sind nicht mit einem Aussetzen der Schulpflicht gleichzusetzen.“

An den beiden Werktagen unmittelbar im Anschluss an das Ende der Weihnachtsferien (7. und 8. Januar 2021) findet kein Unterricht statt. Es gelten die gleichen Regeln wie für die unterrichtsfreien Tage am 21. und 22. Dezember 2020. Anspruch auf die Notbetreuung haben dann Kinder, deren
Eltern berufstätig sind und die keine anderweitige Betreuung gewährleisten können.
 
Schriftliche Abmeldung vom Präsenzunterricht bitte ich an mira-lobe-schule@stadtdo.de zu richten. Geben Sie dabei bitte an, ab wann die Befreiung vom Präsenzunterricht zu gelten hat. Ich bitte Sie, diese Mail zeitnah zu schreiben … am Sonntag werde ich mir in der Schule dann einen Überblick machen.

Wenn Sie die Notbetreuung am 07. und 08.01.2021 nutzen müssen, bitte ich Sie um eine schriftliche Anmeldung bis Donnerstag (17.12.2020). Denn ich muss natürlich auch den personellen Einsatz sowie den Bustransport und das Essen organisieren.
 
Dann wünsche ich Ihnen schon an dieser Stelle schöne Feiertage und natürlich: bleiben Sie gesund!
 
Mit freundlichen Grüßen,
Annette Angermann
 
Elternbrief als pdf