Bildung: Mittelalterliche Gestalten ziehen für das Projekt "Parks machen Schule" durch den Fredenbaumpark

(nordstadtblogger.de, 06/2016)

Mit dem Projekt „Parks machen Schule“ erfahren Schüler ihre Grünflächen einmal ganz anders. In zahlreichen Aktionen werden vielfältige Betätigungsmöglichkeiten in Parks und Grünanlagen vermittelt sowie der Unterricht im Freien ergänzt.

2016-06-24 nordstadtblogger Du bist ein Denkmal-1

Mit „Parks machen Schule“ erfahren SchülerInnen Dortmunder Grünflächen ganz anders. Foto: J.v. Brocke

Im Sommer gibt es 35 Aktionen in Dortmunder Parks

Seit sechs Jahren organisiert die Abteilung Stadtgrün des städtischen Tiefbauamtes zusammen mit Kooperationspartnern diese Aktionen, die von den Dortmunder Schulen sehr gut angenommen werden. Finanziert werden sie von der Sparkasse Dortmund.

In diesem Sommer finden ca. 35 Aktionen in Dortmunder Parks statt. Gemeinsam mit Dortmunder Sportlern, Erlebnispädagogen und anderen kreativen Organisationen wurden Angebote entwickelt.

Die teils sportlichen, teils kreativen Aktivitäten reichen vom Parkourtraining im Hoeschpark über Teambildungsangebote im Fredenbaumpark bis zu kreativen Angeboten wie „Du bist ein Denkmal“ im Fredenbaumpark.

Einführung ins Thema Mittelalter in Kostümen

Am Veranstaltungstag erfolgt eine thematische Einführung in das Thema „Mittelalter“. Vermittelt werden Wissen zu den historischen Gestalten und Kostümen. Anschließend verwandeln sich die Schüler (in diesem Fall Schüler der Mira Lobe Schule) in eine mittelalterliche Gesellschaft.

Bodypainterin Ina Heckeler und ihr Team stellen mittelalterliche Kostüme bereit und schminken die Schüler. Sie unterstützen die Jungen und Mädchen dabei, sich als mittelalterliche Gesellschaft in der Umgebung des Fredenbaumparks in Szene und setzen. Ein Fotograf wird diese Szenen festhalten.

Über das Ergebnis des „Mittelalter“-Projekts informierten sich Frank Mertin, Leiter Institutionelle Kunden, von der Sparkasse, Michael Stöckert, Fachkoordinator Stadtgrün beim Tiefbauamt, Ina Heckeler und Team vom Bodypainting, Regine Schatz, Mitarbeiterin von Stadtgrün beim Tiefbauamt sowie Ludger Ratering, Lehrer der Mira Lobe Schule. (JvB)

 

http://nordstadtblogger.de/49969